WK-Bike Start

Bremen – Jetzt geht WK-Bike an den Start

WK-Bike , auf gehts !

WK-Bike – Der Bremer kennt die Abkürzung WK vielleicht, und wenn nicht dann wird sich das dank dieser tollen Kooperation mit dem BikeSharing Unternehmen nextbike aus Leipzig bald ändern. WK ist natürlich die Abkürzung des Weser Kuriers, der Tageszeitung für „Bremen und umzu“ wie der Bremer so sagt.

Mit 325 Fahrrädern, einer Flexzone und 40 virtuellen / festen Stationen startet das System am 18.06.2016 ab 15.30 Uhr auf dem Bremer Marktplatz und wird gemeinsam mit dem Bremer Wirtschaftssenator Martin Günthner, Verkehrssenator Joachim Lohse und vielen weiteren aus Politik und Wirtschaft eingeweiht.

Das erste mal das die neu entwickelten ECO Bikes des Leipziger Unternehmens eingesetzt werden. Die Räder sind wesentlich leichter als das SmartBike Modell das z.B. in Berlin mit Deezer angeboten wird, und sind mit einem elektronischem „SmartLock“ Rahmenschloss ausgestattet.

Wenn man als Kunde bei nextbike angemeldet ist kann man sofort eines der neuen Bremer WK-Bikes ausleihen. Alle anderen können sich über die neue Homepage anmelden und registrieren. Eine Smartphone APP steht für die Systeme IOS, Android und Windows zur Verfügung. Seine Fahrt bezahlen kann jeder per Kreditkarte, per PayPal und per Bankeinzug. Vor Fahrtantritt werden 3 Euro zur Verifizierung berechnet die dem Kundenkonto dann gutgeschrieben werden.

Es gibt einen Jahrestarif für 48 Euro, dann sind die ersten 30 min jeder Fahrt kostenlos. Sonst kostet eine halbe Stunde 1 Euro und maximal für 24 Stunden 9 Euro.

Wer sich bis zum 24.Juni beim WK-Bike anmeldet, bekommt einmalig 30 Freiminuten geschenkt. Weitere Fragen können auch unter der Bremer Telefonnummer 0421 – 3671 3671 gestellt werden.

In den nächsten Tagen gibt es auch einen Test des Systems. Über das Unternehmen nextbike aus Leipzig habe ich hier bereits einmal geschrieben.